Staatsbürgerschaft für 650.000.- €

Gestern prangte auf der Titelseite der BILD ein Artikel über Malta`s Sonderangebot die maltesische Staatsbürgerschaft kaufen zu können. Mich verwundert dieses „Angebot“. Das Land ist sonst äußert sorgsam um seine Reputation bemüht. Man möchte sich von Zypern deutlich distanzieren.

Das die neue Regierung in Malta neue kreative Wege sucht die Staatsfinanzen aufzubessern ist verständlich. Doch nutzt der Verkauf von Staatsbürgerschaften? Wie würden es andere Staaten sehen wenn plötzlich Deutschland Staatsbürgerschaften verkauft?

Und haben diese neuen „Bürger“ überhaupt ein Interesse an Malta? Möchten sie die Sprache lernen oder einen Beitrag zur Gemeinschaft bringen? Mitnichten. Die anvisierten 200 – 300 neuen Bürger werden nur in wenigen Fällen in Malta leben wollen. Vielmehr geht es nicht EU-Bürgern darum ein Ticket in die EU zu bekommen. Welches Land dann das Ticket ausstellt ist Nebensache.

Aus meiner Sicht bringt der Verkauf der Staatsbürgerschaften vielleicht kurzfristig Geld in die Staatskasse. Für die langfristige Reputation des Landes ist es aber eher schädlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s